Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Polish (Poland)
Hinzurechnung von Miet- und Pachtzinsen bei der Gewerbesteuer Drucken E-Mail
Gewerbesteuer

Die gewerbesteuerliche Hinzurechnung eines fiktiven Zinsanteils bei Miet- und Pachtzinsen (einschließlich Leasingraten) für die Benutzung unbeweglicher Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens, die im Eigentum eines anderen stehen, wurde durch das Wachstumsbeschleunigungsgesetz ab dem Erhebungszeitraum 2010 von 65 % auf 50 % abgesenkt.

Quelle: Blitzlicht Steuern Recht Wirtschaft Sonderausgabe I/2010 DATEV e.G. / Deutsches Steuerberater Institut e.V.